Plan 88 – “88 is great” (MP3)

8,00 

Albino & Madcap feat. Smarakt & Triebtat, Holger Burner & 12 Finger Dan,  Tokin One, Chaoze One und Callya

Artikelnummer: MP3-024 Kategorien: ,

Beschreibung

Snippet:

Hip Hop als Sprachrohr

Schon 2003 gründete sich um die beiden Rapper Albino und Madcap die Gruppe Plan 88.
Mit “88 is great” erscheint am 10.10.2008 ihre zweite gemeinsame CD: politisch, provozierend, emotional und authentisch.

Der Titel des Albums wird vielen zunächst ein Rätsel sein oder falsche Assoziationen wecken. So steht in (neo)faschistischen Kreisen der Code „88“ für „Heil Hitler“ und dient somit als Erkennungsmerkmal der rechten Szene. Dieser Eindruck sollte jedoch nur von kurzer Dauer sein. Schnell wird beim Hören der CD oder der Lektüre des sechzehnseitigen Booklets, das u.a. über Neonazisymboliken aufklärt, deutlich, worum es den Künstlern mit ihrer Idee des Plan 88 geht: um die Neubesetzung des von Rechten als Erkennungsmerkmal benutzten Pseudonyms „88“. Der Code „88“ steht ab sofort für HipHop und nicht mehr für braunes Gedankengut! „Wir dürfen den Neonazis nicht die Definitionshoheit über Begriffe lassen!“, so Madcap. Die „88“ als Nazisymbolik wird abgelöst durch eine kreative, positive und lebensbejahende Kraft: HipHop!

Albino und Madcap legen entsprechend bei dem Album „88 is great!“ sehr viel Wert auf inhaltliche Aussagen. Deutlich unterstreichen sie ihre antirassistische und antifaschistische Grundhaltung, etwa in dem Song „Brief an den Feind“. Angesichts der anhaltenden rechten Gewalt in Deutschland könnten auf dem Album eine Vielzahl melancholischer Songs vermutet werden. Die Hörenden werden schnell eines besseren belehrt. Songs wie „Leben und sterben“ oder „Tag ein, Tag aus“ sind zwar durchaus deep und nachdenklich, warten aber mit absolutem Gänsehaut-feeling auf. „Folter“, „Die Straße“, „Überall“ oder „offener Brief“ formulieren offensiv die Kritik an der Politik und erinnern diese an ihre Verantwortung. Wut über den rassistischen Alltagszustand ist entsprechend das Feuer dieser Platte. „Es geht uns darum, die Notwendigkeit aufzuzeigen, die als normal dargestellten gesellschaftlichen Verhältnisse kritisch zu hinterfragen und so zu einem reflektierten und selbstbestimmten Leben zu gelangen.“ stellt Albino fest. Mit durchgängig durchdachten Texten beweißt dieses Album, dass sich energievoller und lebendiger HipHop mit politischem Anspruch hervorragend vereinen lassen. Zentral steht die Warnung, dass Rassismus auch im Deutschland des Jahres 2008 nicht verschwunden, sondern in seiner Mitte verankert ist.

Neben allem politischen und sozialkritischen Anspruch überzeugt Plan 88 in den insgesamt 17 Stücken auch musikalisch. Dies sollte bei insgesamt 26 Jahren Hip Hop Erfahrung auch kein Wunder sein. Albino und Madcap sind mittlerweile auch längst keine Unbekannten mehr, wenn man im letzten Jahrzehnt die Polit-HipHop-Szene nach Bands wie Advanced Chemistry oder Anarchist Academy weiterverfolgt hat. Da wundert es nicht, dass der Plan 88 mit Chaoze One, Holger Burner, Callya oder Independenzia von echten Szenegrößen unterstützt wird, die seit Jahren bundesweit auf Bühnen präsent sind und beständig – wie auch Albino und Madcap – mit ihrer Musik inspirieren. Das belegen über 25.000 Freedownloads von „offener Brief“. „An diesem Erfolg wollen wir mit „88 is great!“ natürlich anknüpfen.“, so Madcap.

Tracklist:
01) Intro
02) Brief an den Feind ft. Smarakt & Triebtat
03) Blindgänger ft. Smarakt
04) Folter ft. Holger Burner & 12 Finger Dan
05) Augenblick
06) 88 is great ft. Tokin One
07) Gib acht
08) Skit
09) Die Straße (Madcap Version) ft. Chaoze One
10) Leben und sterben ft. Callya & Chaoze One
11) Offener Brief
12) Überall
13) Geigenkracher
14) Ich (Skit)
15) Tag ein Tag aus
16) Choice ft. Esperado & Tokin One
17) Unser Horizont

Gesamtspielzeit: 62:20 min

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.