Soultecniques -„Weltmusik“ (CD)

Soultecniques – „Weltmusik“ (2009)

Zwei Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung erscheint mit der Weltmusik das neue Album der Soultecniques. Mit ihrem neuen Plattenvertrag im Rücken liefern die drei Braunschweiger ein 17 Track starkes Album ab, das musikalische Grenzen sprengt und seinem Hörer Abwechselung garantiert. Die Soultecniques rappen und singen auf HipHop und Reggae Rhythmen, fliegen gekonnt über Polka Beats oder shouten, unterstützt von harten Gitarrenriffs, HipHop auf neue Wege.

Wer den Werdegang der Soultecniques in den letzten Jahren verfolgt hat, dürfte von der musikalischen Vielfalt der Weltmusik nicht überrascht sein. DJ Amigo, Nik Felony & BMC sind auf HipHop Jams genauso gern gesehen wie auf Reggae- oder Punkkonzerten. Diese Einflüsse spiegeln sich auf dem Album sowohl textlich, als auch musikalisch wider. Mit dem Titel Weltmusik lösen sich die Soultecniques in fast schon provokanter Weise von Genre typischen Erwartungen und präsentieren ihren ganz persönlichen Stil.

Für die Produktionen sind u.a. Raw Sienna, Mogi, Callya und DJ Atzmo verantwortlich. Die Songs High und Feuer wurden komplett von der hauseigenen BS-Dubfusion eingespielt. Zusätzlich haben die Soultecniques im Studio mit diversen Musikern zusammengearbeitet, die durch ihr professionelles Instrumentalspiel die programmierten Songs zusätzlich aufwerten konnten. Und genau diese Mischung macht das Album so interessant: Viele Offbeats, drückende Bässe, klassische HipHop Drums, Bläser und Streicher – Soultecniques mit Weltmusik!

Die Single des Albums gab es bereits vor der Veröffentlichung zu bestaunen. Der Song Bewegung wurde mit Video als Pre-Release kostenlos ins Internet gestellt und gab potentiellen Hörern und Fans bereits im Vorfeld einen Einblick in die mit Highlights gespickte CD. Die drei Musiker schaffen es, positive, nachdenkliche oder politische Texte auf einem Album zu vereinen. Auf der Weltmusik steigen sie in surreale Welten hinauf, rappen entspannt über die guten Dinge im Leben oder geben ihre Meinung zu Politik und Gesellschaft ab. Unterstützt werden die Soultecniques dabei von dem Tübinger Callya, mit dem sie zusammen die Hymne One Love anstimmen, Chaoze One aus Mannheim und Buddy, dem renommierten Sänger der Ska Band Loudog.

Nach zwei Jahren der intensiver Albumproduktion haben es die Soultecniques wieder einmal geschafft, sich neu zu erfinden. Die Energie, die in dem Album steckt ist spürbar, der Arbeitsaufwand der Weltmusik ist nicht messbar. Das sind Faktoren, die in der heutigen Musikindustrie Seltenheitswert haben. Man darf gespannt sein wohin die Reise der Soultecniques geht…

„Lad´ sie ein die Musiker und schraub ne´ Platte aus Holz/ brenne es ab mit Feuer, das gibt Wärme statt Kälte und Gold“

Teilen mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.